Taguanuss / Steinnuss

Die Taguanuss ist auch als Steinnuss oder Corozonuss bekannt. Ihr botanischer Name „Phytelephas macrocarpa“ heißt übersetzt: „Pflanzen-Elfenbein groß-fruchtig“. Die Nüsse sind aber nur frisch gepflückt zum Verzehr geeignet.
Unsere Taguanüsse stammen aus Ecuador. Nach der Ernte werden sie einige Monate in der Sonne getrocknet. Dabei werden sie „knochenhart“. Die einheimische Bevölkerung fertigt aus der Taguanuss Schmuck, Kämme, Zahnstocher oder Sägen. Sie dient als kostengünstiger Ersatz für das wesentlich teurere Elfenbein. Auch hochwertige Schnitzarbeiten wie z.B. Schachfiguren, Würfel und Spielzeug werden aus ihr gefertigt.
Seit den 1920er Jahren wird die Taguanuss industriell zu Knöpfen verarbeitet. Nach dem zweiten Weltkrieg stellte man Knöpfe allerdings hauptsächlich aus Kunststoff her. In den 70ern wurde im Zuge der ökologischen Bewegung und des Artenschutzes die Taguanuss als Elfenbeinersatz wiederentdeckt.